Große Liebe: Lush BIG Shampoo

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe euch heute eine kleine Review zu meinem allerliebsten Haarprodukt zurzeit: dem BIG Shampoo von Lush.

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Ich hatte vor einiger Zeit gelesen, dass es vor allem für feines Haar ganz gut sein soll, und habe es mir vor knapp zwei Monaten zum Geburtstag gewünscht. Da sich die Leute untereinander nicht abgesprochen haben, bekam ich es gleich zwei Mal – zu meinem Glück!

Das Shampoo ist, wie der Name schon sagt, vor allem ein Produkt für Volumen und Griffigkeit. Daher ist es besonders gut für feines Haar geeignet, das von Natur aus nicht das voluminöseste ist.
Es kommt, ganz typisch für Lush, in einer Art schwarzem Topf mit Schraubverschluss daher. Enthalten sind darin 230 ml.

An Lush finde ich außerdem super, dass die Shampoos ohne Silikone und mit möglichst vielen natürlichen Inhaltsstoffen auskommen. Im BIG Shampoo sind 17 Inhaltsstoffe enthalten, wovon 13 natürlich gewonnen sind. Ein weiteres großes Plus: die Produkte sind alle tierversuchsfrei.

Die dominierenden Zutaten im BIG Shampoo sind Sägetang, Zitrone, Limette, Kokosöl und vor allem Meersalz. In dem Shampoo sind grobe Meersalzkörner enthalten, die für voluminöses und volles Haar sorgen. Ihr müsst euch aber keine Sorgen machen, dass das Salz euch die Kopfhaut wegschrubbt – es ist eher super angenehm und hat auch keinen wirklichen Peeling-Effekt.
Die Zutaten sind für meinen Geschmack die perfekten Inhaltsstoffe. Alleine schon wegen dem Duft – alles, was irgendwie frisch und zitronig riecht, ist genau mein Fall. Es riecht zwar nicht soo sehr nach Zitrus, aber trotzdem unglaublich frisch und sauber und sommerlich. Falls ihr mal am Lush vorbeikommt, schnuppert mal dran – ich glaube, es ist das bestduftende Shampoo, das ich jemals hatte ❤

Wie man das Shampoo anwendet, muss ich euch vermutlich nicht erklären. Eine walnussgroße Menge reicht mir für meine Haarlänge. Ich schäume es dann erstmal ein paar Sekunden in den Händen auf, bevor ich es in die Haare einmassiere. Trotz der groben Salzkörner schäumt es wirklich unglaublich gut auf, deswegen braucht man auch nicht allzu viel Produkt. Beim Auswaschen hat man wirklich dieses Quietschsauber-Gefühl. Ich muss allerdings zugeben, dass es die Haare beim Auswaschen ein bisschen verknotet – das kann aber auch einfach an meiner Haarstruktur liegen.

Im Anschluss benutze ich immer noch den passenden BIG Conditioner. Hier muss ich allerdings sagen, dass er mich nicht so sehr überzeugt wie das Shampoo – es ist ein fester Conditioner, wie ihr ihn vielleicht von Lush kennt. Er sieht aus wie ein Stück Seife, mit dem man einfach über die nassen Haarlängen fährt und ihn im Anschluss ein bisschen einmassiert. Ich finde allerdings, dass er die Haare nicht so wahnsinnig weich macht, wie man es normalerweise von Conditionern gewöhnt ist. Das liegt natürlich auch an den fehlenden Silikonen – wenn man sonst immer silikonhaltige Spülungen benutzt hat, bemerkt man da natürlich recht schnell einen Unterschied. Außerdem komme ich mit der Handhabung nicht so gut klar – wenn ich ihn aufgebraucht habe, werde ich mir wahrscheinlich einfach einen flüssigen Conditioner von Lush zulegen.

Nach der Haarwäsche sind meine Haare, wie schon erwähnt, leider ziemlich verknotet. Das war bei silikonhaltigen Shampoos meistens nicht der Fall, da waren sie auch meistens direkt nach der Wäsche ganz gut kämmbar. Normalerweise habe ich nach dem Waschen einfach noch eine Sprühkur auf die Längen aufgesprüht, sie danach nass gekämmt und geföhnt. Wenn ich die BIG Produkte benutze, komme ich mit dem Kamm kaum durch die nassen Haare durch. Deshalb habe ich mir angewöhnt, sie einfach komplett lufttrocknen zu lassen.

Wenn sie dann trocken sind, kann ich sie auch ganz gut kämmen.
Der Effekt des Shampoos wird dann auch sofort sichtbar. Früher brauchte ich das Föhnen, um überhaupt ein bisschen Volumen in den Ansatz zu bekommen. Jetzt kann ich auf den Föhn getrost verzichten. Dadurch, dass ich sie einfach ungekämmt trocknen lasse, entstehen sogar bei meinem feinen, glatten Haar ganz leichte und natürliche Beach Waves. Die Haare werden wahnsinnig griffig und fühlen sich plötzlich irgendwie dicker an. Ich habe schon bestimmt zwanzig Volumenshampoos ausprobiert und konnte bisher noch nie behaupten, dass sie wirklich das getan haben, was sie versprechen. Das BIG Shampoo ist das erste, mit dem ich mich wirklich wohl fühle und das erste, das es irgendwie schafft, das Bestmögliche aus meinen Haaren rauszuholen. Vorher habe ich immer noch irgendein Texturspray oder Volumenpuder benutzt – das lasse ich mittlerweile einfach sein, weil alleine das Shampoo genau den Effekt erzielt, den ich haben möchte.
Die Haare fühlen sich außerdem wahnsinnig weich an und duften mindestens einen halben Tag lang noch unglaublich gut nach dem Shampoo. Eins muss ich allerdings sagen: Das Shampoo gibt dem Haar nicht wahnsinnig viel Glanz. Ich persönlich erwarte das allerdings auch nicht, weil ich eben diesen griffigen Beach Hair-Look haben will.

Das größte Manko ist wohl der Preis. Ein Topf kostet knapp 18€, mit Conditioner zahlt man fast 30€. Ich benutze es jetzt seit etwa zwei Monaten und habe mittlerweile ungefähr zwei Drittel eines Topfes aufgebraucht. Ich schätze, dass man mit einem Shampoo je nach Haarlänge und Häufigkeit des Haarewaschens wohl so 2-3 Monate auskommt. Am Ende muss es natürlich jeder selbst wissen, aber ich bin sehr froh, dass ich noch einen zweiten Topf bei mir stehen habe. Und wenn der leer ist, werde ich mir vermutlich direkt wieder einen neuen kaufen. Dann aber mit einem flüssigen Conditioner 😉

Fazit: Es ist einfach ein tolles Haarprodukt. Seit ich es benutze, habe ich meinen Verbrauch an anderen Haarprodukten drastisch runtergefahren. Ich benutze mittlerweile keine Sprühkur mehr, kein Texturspray und kein Volumenpuder. Nur das Shampoo, den Conditioner und etwas Trockenshampoo am zweiten und dritten Tag. Vor allem für den Sommer finde ich es super, weil es einfach so unglaublich frisch riecht und dem Haar diese tolle Beach Hair-Struktur gibt. Für mich gibt es also die nächste Zeit erstmal nur noch dieses Shampoo ❤

Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with hb1 preset

Sagt mir gerne, ob ihr es schon ausprobiert habt oder ob ihr einen anderen heiligen Gral für eure Haare habt! 🙂

PS: Entschuldigt bitte die Tatsache, dass man die Aufschrift auf dem Shampoo auf den Fotos so schlecht lesen kann. Sind definitiv nicht meine besten Fotos – aber wie soll man auch bei den Lichtverhältnissen gute Fotos machen. Ich habe extra die hellste Stelle im Raum genommen, aber selbst das war meiner Kamera noch zu dunkel. Also – sorry!

Lena


4 Gedanken zu “Große Liebe: Lush BIG Shampoo

  1. Das hört sich gut an. Ich habe auch sehr feines Haar, gefühlt 5 Stück auf dem Kopf und versuche immer vergebens Volumen ins Haar zu bringen. Ich werde mir dieses mal zulegen.
    LG tllrock 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s